PHILIPP Deutschland 2010, 40 min

“Wenn Du nicht mein Sohn wärst, würde ich sagen, Du bist ein Arschloch.”
Egal, was Philipp tut, wohin er geht, Bernd, sein Vater, ist schon da und erwartet ihn mit einem kumpelhaften Lächeln.

FISRT STEPS AWARD 2010 Spielfilm bis 60 Minuten
DEUTSCHER KAMERAPREIS 2011 Förderpreis
PRIX DU PUBLIC Festival PREMIERS PLANS D'ANGERS 2011
PRIX DU PUBLIC Festival Du Cinéma De Brive 2011
MENTION SPÉCIALE POUR LES ACTEURS Festival Du Cinéma De Brive 2011

Jurybegründung FIRST STEPS AWARD:
„Aus einzelnen, erzählerisch aufeinander aufbauenden Plansequenzen entwickelt der Film von Fabian Möhrke einen immer stärker werdenen Sog und vermittelt die Hilflosigkeit eines Pubertierenden gegen seinen perfekten Vater. Dabei verliert er bis zu seinem unerwarteten Ende niemals die Balance aus Humor und Ernsthaftigkeit, bleiben Kamera und Drehbuch in einer faszinierenden Schwebe zwischen Komödie und Drama. Die herausragenden Darsteller (allen voran Max Hegewald und Hans Jochen Wagner), die Kamera von Marco Armborst, fügen sich nahtlos in einen Film, den man letztlich nur als Gesamtkunstwerk betrachten kann.“

Buch, Regie, Schnitt: Fabian Möhrke
Bildgestaltung: Marco Armborst
Produzenten: Maxim Juretzka, Jost Hering
BuntFilm 2010